Standarddatei

hanseSWINGproject

Swing

  • Nina Majer – Vocals
  • Olaf Barkow – Saxophon
  • Andreas Hinrichs – Piano
  • Moritzz Zopf – Kontrabass
  • Wolf Grezesch – Schlagzeug

hanseSWINGproject - der Name der Band steht auch im 18. Jahr des Bestehens immer noch für die Idee, die Klassiker des American Songbook in frischem Gewand in kleiner Besetzung zu präsentieren, sei es als mitreißender Swing Titel oder gefühlvolle Ballade oder Latin-Fassung.

Seit Gründung durch den Bremer Schlagzeuger Wolf Grezesch pflegt das Jazzquintett in zahlreichen Konzerten vonPapenburg (Forum Alte Werft), Norderney (Conversationshaus) über Bremen (KITO, Glocke, Altes Pumpwerk), Pinneberg (Summerjazz, Rathauskonzerte) und Hamburg (Cotton Club) bis Kiel (Kultur Forum) oder Föhr (Kurhaussaal) die Erinnerung an die großen Namen aus der Blütezeit des Broadways und der Hollywood-Musikfilme.

Seit 2018 gibt die Sängerin Nina Majer aus Hamburg dem Quintett auch musikalisch ein neues Gesicht.

In seinem Konzert „Swingtime“ – von der Tin Pan Alley zum Broadway“ – auf dem SummerJazz-Festival 2022 in Pinneberg präsentieren die aus verschiedenen Orten in Norddeutschland kommenden Musiker ein „Best of“ der Konzerte der vergangenen Jahre, eine swingende Zeitreise durch das American Songbook, von George Gershwin („Summertime“), Cole Porter („I've Got You Under My Skin“), Richard Rodgers („My Favorite Things“), Duke Ellington („It Don´t Mean A Thing“) zu Irving Berlin („Cheek To Cheek“) und vieles mehr.

Und zwischen den Musikstücken – inzwischen längst ein „Markenzeichen“ von hanseSWINGproject – wird mit Wortbeiträgen ein unterhaltsames und informatives Bild des jeweiligen Komponisten und seiner Zeit und den Umständen der Entstehung der Titel geliefert.