Mascha Nina & Jan Heinemann-Quintett

Mascha Nina & Jan Heinemann-Quintett

Jazz and all that blues out there...

  • Mascha Nina (Gesang)
  • Jan Heinemann (Vibrafon)
  • Fontaine Burnett (Bass)
  • Nis Kötting (Fender Rhodes)
  • Michi Pahlich (Schlagzeug)

Eigenkompositionen, Songs von den Beatles und Portishead sowie Standards aus dem Great American Songbook führen direkt in das musikalische Wohnzimmer des Quintetts um die Sängerin Mascha Nina und den Vibrafonisten Jan Heinemann.

Altbekanntes wird nicht auf die lange Bank geschoben, Neues hinter dem Ofen vorgeholt - mal hart auf die Sofakante gesetzt, mal wohlig-weich in Klangkissen gebadet, mal grell beleuchtet, mal in sanftes Licht getaucht, das von Vibrafon und Stimme geführte Ambiente lässt den Hörer über ein Parkett überraschender Rhythmik und Harmonien gleiten. Ohne den Originalen ihre Leichtigkeit oder Popularität zu nehmen, setzt das Quintett liebevoll neue Standards auch mit jenen Songs, die zu oft durch liebloses Abstauben ihres Glanzes beraubt wurden.

Mascha Nina singt, textet und komponiert. 2002 erschien ihr Soloalbum Masha 24 Hours A Night. Mascha tourte mit Jethro Tull, Auftritte mit Randy Brecker, Jon Lord, Al Di Meola und Till Brönner. Seit 2006 ist sie Sängerin/ Songwriterin bei Brixtonboogie.

Jan Heinemann war lange Pianist, bevor er sich auf das Vibrafon konzentrierte. Mit seiner Band Re:Vibe frischt er Jazzklassiker der 1960er-Jahre auf und tourt im Herbst mit Jacques Palminger (Studio Braun, Fraktus) durch Deutschland.

Das musikalische Wohnzimmer wird gepflegt, eingerichtet und belebt durch die experimentierfreudige Rhythmusgruppe um Fontaine Burnett am Bass, Nis Kötting an den Fender Rhodes und Michi Pahlich am Schlagzeug.

Text: Henry Altmann (2016)
Foto: Alexander Bentheim

www.mascha333.wix.com/singer