Ulrike Gaate, Körrie Kantner & Hannes Otahal

Ulrike Gaate, Körrie Kantner & Hannes Otahal

Boogie Woogie, Rock’n Roll, Jazz, Blues

  • Ulrike Gaate (Piano)
  • Körrie Kantner (Piano)
  • Hannes Otahal (Piano)

Zwei Klaviere und drei Pianisten. Zwei Männer und eine Frau.
Die bezaubernde Boogie Lady, der stimmgewaltige Tastenakrobat mit der Blues-Harp und der Wiener Virtuose. Zusammen präsentieren die drei Musiker ein fesselndes Repertoire aus Boogie Woogie, Rock’n Roll, Jazz und Blues. Ein abwechslungsreiches Programm, das beste Unterhaltung verspricht. Gute Laune garantiert!

Ulrike Gaate gehört zu den wenigen Frauen, die sich dem Boogie Woogie verschrieben haben. Bevor sie sich ganz auf diese Musikrichtung konzentrierte, erhielt sie ab dem 4. Lebensjahr zunächst eine klassische Klavierausbildung, der sich Unterricht in Jazz-Improvisation sowie Ausflüge ins Musiktheater anschlossen. Boogie Woogie zu spielen lernte sie schließlich bei Georg Schroeter und Gottfried Böttger. Schnell konnte sie zahlreiche Gastauftritte mit den beiden Piano-Größen vorweisen und übernahm für Hamburgs Blues-Legende Abi Wallenstein das Vorprogramm.

Das musikalische Multitalent Körrie Kantner ist nicht nur ein Meister am Piano, sondern begleitet Abi Wallenstein bereits seit 15 Jahren regelmäßig auf der Blues-Harp. Seinen ganz eigenen Stil vermischt er in seinem Projekt „Körrie Kantner & His Not So Bigband“ auch gern mit anderen Musikrichtungen von Swing über Funk bis Rock’n Roll, singt, textet, arrangiert und komponiert.

Hannes Otahal trat bereits im Alter von 17 Jahren mit den österreichischen Boogie-Pianisten Martin Pyrker und Joachim Palden im Wiener "Jazzland" auf. Nach dem Abitur studierte er klassisches Klavier am Wiener Konservatorium und schloß seine Ausbildung 1987 ab. Parallel zu seinem Studium beschäftigte er sich intensiv mit den Stilrichtungen Jazz, Gospel, Ragtime und Stride. Mit der bekannten "MOJO BLUES BAND" tourte er eineinhalb Jahre durch Europa, spielte bei "Stars of Boogie-Woogie" im Wiener Konzerthaus und gab Solo-Konzerte im "Bösendorfer-Saal". Er saß beim Jazz-Festival in Sargans/CH mit Vince Weber am Klavier und spielte im Rahmen einer mehrwöchigen Tournee gemeinsam mit Axel Zwingenberger und dem großen Jazz-Pianisten Ray Bryant. Anfang 2011 war er zu Gast bei Martijn Schoks legendärem „International Boogie Woogie Festival“ in Holland. Im November wird Hannes Otahal beim großen Boogie Festival in Brüssel zu sehen und zu hören sein.

www.gaateboogie.de