Olivier Franc Tribute to Bechet Band

Olivier Franc Tribute to Bechet Band

Swing Jazz

  • Olivier Franc (Sopransaxophon)
  • Benoit de Flamesnil (Posaune)
  • Gilles Chevaucherie (Bass)
  • Daniel Bechet (Schlagzeug)
  • Jean-Baptiste Franc (Piano)

Saxophonist Olivier Franc aus Paris entrichtet eine Tribut an Sidney Bechet, den legendären Musiker und Komponisten aus New Orleans. Franc spielt auf dem goldenen Saxophon des Meisters, und am Schlagzeug sitzt Bechets Sohn Daniel Bechet.

In seiner Musik verbinden sich der Blues der schwarzen Amerikaner mit der Lebensfreude Frankreichs, zu einem neuen, genialen Jazzstil. "Petite Fleur" und "Summertime" sind dafür Synonyme, diese und viele andere schöne Stücke des legendären Creolen Sidney Bechet werden zu hören sein. Olivier Franc zelebriert diese Musik auf dem Sopransaxophon, ganz im Stile des legendären Sidney Bechet - und spielt auf dem letzten Instrument des großen Jazzpioniers, dass ein reicher Jazzfan für ihn ersteigert hat (Auktionswert € 117.000.-!!!).

Olivier Franc, geb. 1953, ist seit seinem 15. Lebensjahr Berufsmusiker. Als Sohn des berühmten Klarinettisten René Franc spielte er zuerst in der Band seines Vaters und bereiste mit ihm ganz Europa. 1976 gründete er seine eigene Band, um - wie sein Vater - weiter die Musik seines großen Idols, des legendären SIDNEY BECHET zu spielen. In der Spielweise Olivier Francs verbindet sich der amerikanische Blues mit der französischen Emotionalität und die Rauheit des amerikanischen Jazz mit dem Charme eines Franzosen zu einer leidenschaftlichen Musik, der sich niemand entziehen kann. New Orleans Jazz und Swing gehen in dieser Musik eine Symbiose ein, die - gespielt mit der großen Begeisterung wie bei Olivier Franc und seinen Musikern - diese Musik zeitlos jung klingen lassen.

Olivier Franc wurde als Solist und Bandleader schnell erfolgreich. Eine Tournee mit Oscar Peterson und Claude Luter 1978 brachte ihm landesweit große Anerkennung und Popularität. 1979 erhielt er für seine Leistungen den renommierten "Sidney Bechet Preis" der "Académie du Jazz" in Paris, sowie 1997 den "Prix du Hot Club de France" für seine CD "Swing Follies".

Im Laufe der Jahre wurde er zu einem brillanten und bedeutenden Symbol seiner Kunst und ist heute zweifellos einer der besten Sopran-Saxophonisten der neuen Generation des traditionellen Jazz in Frankreich.

www.olivierfranc.org