Luca Sestak

Luca Sestak

Boogie Woogie, Blues

  • Luca Sestak (Piano)

Der gerade mal 20 jährige Vollblutmusiker und Preisträger des „German Boogie Woogie Awards“ begeistert sein Publikum immer wieder mit einer Musikalität und Spielfreude sowie einer Show, die Ihresgleichen sucht. Eine Mischung aus Blues, Boogie Woogie, Jazz, Funk und sogar Pop und Klassik: das alles beherrscht der junge Pianist, der schon in ganz Europa den USA auf Konzerten und Festivals aufgetreten ist.

Luca verzaubert die Konzertbesucher mit einer Mischung aus perfekter Beherrschung seines Instrumentes, witzigen Showeinlagen sowie einem Repertoire von vielen fetzigen, schnellen Boogies, aber auch gefühlvollen langsamen Balladen und Bluesstücken und beweist so, dass er schon jetzt eine einzigartige Künstlerpersönlichkeit ist. So seien seine Konzerte nicht nur Blues & Boogie Fans wärmstens empfohlen. Zusammen mit dem ebenso jungen Musiker Johannes Niklas (18) am Schlagzeug wird das Programm abgerundet.

Musikkritiker feiern den jungen Musiker, dessen Videos auf YouTube mittlerweile schon mehr als 10 Millionen Aufrufe zählen, als „die Zukunft des Blues und Boogie-Woogie-Pianos“.

Luca Sestak wurde am 10. Januar 1995 in Celle (Niedersachsen) geboren. Im Alter von 7 Jahren wurde er von seinem Vater ans Klavierspielen herangeführt, zeigte jedoch kaum Interesse. Aus diesem Grund schickten ihn seine Eltern zwei Jahre später zu einer Klavierlehrerin, die ihn noch bis heute klassisch unterrichtet. Im Jahre 2008 beteiligte sich Luca am Klavier-Solo Wettbewerb "Jugend Musiziert" und errang den 1. Platz mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Nach zwei Jahren klassischem Klavierunterricht entdeckte Luca durch Zufall Jazz und somit auch Blues und Boogie Woogie. So studierte er nach und nach seine ersten Stücke dieser Musikrichtung autodidaktisch ein und präsentierte diese bei unterschiedlichen Anlässen mit großem Erfolg.

Mit 11 Jahren veröffentlichte er einige seiner Stücke auf dem Internet Videoportal YouTube, die sich schnell großer Beliebtheit erfreuten. Mit wachsender Popularität folgten zahlreiche Auftritte bei Festivals und Konzerten im In- und Ausland unter anderem mit namhaften Pianisten der Szene wie z.B. Silvan Zingg, Vince Weber, Bob Seeley, Abi Wallenstein, Steve Baker und Ben Waters. Von 2010 bis 2012 veranstaltete Luca seine eigene Konzertreihe "Blues im Schaf" in Karlsruhe.

Im August 2010 nahm Luca sein erstes Album "Lost in Boogie" auf, welches im November 2010 erschien. Ein Jahr später nahm Luca mit 16 Jahren am größten Boogie Woogie Festival der Welt in Laroquebrou (Frankreich) teil.

Heute umfasst Lucas Programm einen Großteil an Eigenkompositionen und Interpretationen, in denen er seinen unverkennbaren Stil zum Ausdruck bringt. In diesen lässt er die verschiedensten Musikrichtungen, von Blues und Boogie über Jazz und Funk bis hin zu Pop, Rock und Klassik einfließen, was  er auch in seinem 2014 veröffentlichen Album „NEW WAY“ zeigt.

www.piano99.de